creme

Kreuzung aus den Körpergrundfarben Blond und Gold, mit und ohne Pigmentierung, die Augen sind stets schwarz. Halb so viele Melanophoren (punktförmige) wie der Wildtyp. Mit oder ohne schwarze Pigmentierung, stets schwarze Augen. Körperfärbung gleicht der warmgoldenen Farbe des Gold-Guppys, jedoch tritt das Netzmuster (dunkle Schuppenränder) nicht oder nur leicht auf dem vorderen/mittleren Rückenbereich auf.

Die rezessiven Grundfarben zeichnen sich durch einen mehr oder minder schwer ausgeprägten Melaninmangel oder Mangel an anderen Farbzellen aus und führen oft zu einem insgesamt helleren Erscheinungsbild. Jungfische mit einer solchen Mutation heben sich farblich von ihren grauen Geschwistern ab und werden bevorzugt gefressen. In der Natur treten sie auch hin und wieder auf, haben jedoch schlechte Überlebenschancen Durch Die doppeltrezessive Kombination aus Blond und Gold entsteht der Cream (Creme) Guppy (bbgg). Er besitzt nur halb so viele Melanophoren (punktförmige) wie der Wildtyp. Mit oder ohne schwarze Pigmentierung, stets schwarze Augen.

 

Die Körperfärbung gleicht der warmgoldenen Farbe des Gold-Guppys, jedoch tritt das Netzmuster nicht auf (dunkle Schuppenränder fehlen). Laut Kempkes ist im vorderen Körper eine leichte, dunkle Schuppenumrandung zu erkennen.

 

Es gab schon mehrere Anläufe, den Creme-Guppy zu züchten. Die F1 aus Blond x Gold ist, sofern sie keine anderen rez. Merkmale tragen zB. Gold heterozygot Blond, ist natürlich Grau. In der F2 spaltet es dann in Grau, Gold, Blond und Creme auf. Leider hat man Creme noch nicht eindeutig lokalisiert. In der IHS Beschreibung steht auch, mit und ohne dunkler Schuppenumrandung. Ich glaube, es gibt 2 Typen von Creme, die man dann nicht von Blond oder Gold unterscheiden kann.

 

Allein bei den doppelt-rezessiven sind 21 Kombinationen möglich. Da sie in vielen Fällen farblich schwer zu unterscheiden sind, spielen sie aber auf Ausstellungen keine Rolle.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© My Guppy